MENÜ

Ragnar fällt ins Wattenmeer

Bis vor Kurzem haben wir noch versucht, das Unmögliche möglich zu machen, doch es soll leider nicht sein: Das Reebok Ragnar Wattenmeer wird dieses Jahr nicht stattfinden können.

Wir haben den Behörden und Dienstleistern detaillierte Konzepte vorgestellt – verstärkte Hygieneregeln und vieles mehr. Eine Genehmigung blieb dennoch bisher aus. Wir waren immer versucht, möglichst viele Dinge, die Ragnar so besonders und einzigartig machen, zu bewahren, doch ein noch größerer Eingriff ins Konzept würde kaum etwas vom Ragnar-Spirit übrig lassen.

Daher wollen wir am 21.–22. August 2021 mit allen gemeldeten Teams an den Start gehen (Termin unter Vorbehalt, da der Gezeitenkalender noch aussteht). Alle Anmeldungen für dieses Jahr werden automatisch auf das nächste Jahr übertragen und behalten ihre Gültigkeit. Solltet ihr damit Schwierigkeiten haben, schreibt uns bitte eine E-Mail an info.de@runragnar.com und wir werden eine Lösung finden.

Alle Team-Captains und -Mitglieder wurden per Email informiert.

Warum hat die Entscheidung so lange gedauert?

Wie bereits beschrieben haben wir nichts unversucht gelassen. Da sich ein Ragnar in vielen Dingen von anderen Laufveranstaltungen unterscheidet, wollten wir nicht verfrüht aufgeben. So sind bei einem Ragnar die rund 1.000 Läuferinnen und Läufer über zwei Tage und 250 km verteilt. Hinzukam die Hoffnung, dass sich die Corona-Situation entspannt und die behördlichen Auflagen bis zum Termin gelockert werden, die uns vor voreiligen Schlüssen bewahrte.

Da ihr aber genauso wie wir Gewissheit braucht, um die restlichen Vorbereitungen treffen zu können, war es nun an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen. 

Warum verschieben wir nicht in den Herbst?

Dies hat mehrere Gründe. Zum einen wollen wir uns mit anderen Veranstaltern solidarisch zeigen und uns nicht gegenseitig die Teilnehmer streitig machen. Durch die Veranstaltungsverdichtung ab September wird der ein oder andere Ragnarian bereits einen gut gefüllten Herbstkalender haben. Zum anderen erscheint uns eine nicht notwendige Beanspruchung des medizinischen Personals, welche für die Durchführung einer Sportveranstaltung zwingend erforderlich ist, als nicht angemessen. Und außerdem ist Ragnar eine Sommerveranstaltung und das soll auch so bleiben.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr alle in 2021 wieder dabei seid.

Bleibt gesund und lauft weiter!

Euer Ragnar-Team

 

 

 

weitere News

© 2020 BMS Die Laufgesellschaft mbH