MENÜ

Der Wedeler Halbmarathon wächst weiterhin

Im kommenden April findet die vierte Auflage des Wedeler Halbmarathon statt. Bei so jungen Laufveranstaltungen ist es nicht unüblich, dass die Teilnehmerzahlen in den Anfangsjahren stetig zunehmen. Dass aber bereits nach 4 Jahren die 1.000-Teilnehmerhürde genommen wird, ist schon etwas Besonderes. In Wedel kann dieses Kunststück glücken. Mit einem aktuellen Meldeplus von rund 40 % im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt befindet sich die Laufveranstaltung „draußen vor den Toren Hamburgs“ weiterhin stark im Auftrieb. Der Teilnehmerrekord von 879 Läuferinnen und Läufern aus dem Vorjahr sollte also mit Leichtigkeit überholt werden.

Worin mag das gesteigerte Interesse begründet sein? Zum einen scheint sich in Hamburger Läuferkreisen herumgesprochen haben, dass Wedel ein fantastischer Ort für Laufsport ist. Immer mehr Hamburger nehmen den Weg raus aus der Großstadt und rein in die Kleinstadt. Im vergangenen Jahr kamen rund 50 % der Teilnehmer aus der Hansestadt. Im Jahr davor waren das 10 % weniger. Dank perfekter Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Anreise auch absolut unproblematisch – das Veranstaltungszentrum auf dem Rathausplatz befindet sich nur einen Wurf weit von der S-Bahnstation entfernt.

Zum anderen sind die Strecken optisch sehr ansprechend und werden häufig wegen den abwechslungsreichen Impressionen gelobt. So führt der Halbmarathon-Wettbewerb die Teilnehmer u.a. durch das Wedeler Zentrum, durch Holm, dessen Sandberge und den Katastrophenweg, nach Hetlingen, entlang der Wedeler Au sowie am Elbdeich zurück ins Wedeler Zentrum – vorbei an unzähligen Schafen. Eine Trommel-Band schickt die Teilnehmer am Stadtrand auf die Reise und heißt sie kurz vor dem Ziel wieder willkommen. Der 5-km- und der Schülerlauf verlaufen sogar durch die Welau Arcaden. Die Besucher des Einkaufszentrums, welche sich zum Frühstücken, Eisessen oder für einen Kaffee in die Bistros und Cafés einfinden, schauen immer wieder verdutzt, wenn plötzlich ein Führungsfahrrad samt einer Gruppe Läufer im Schlepptau auftaucht.

Auch die Ananasse kamen im vergangenen Jahr positiv an. Neben der Medaille und der Urkunde erhielt nämlich jeder Finisher auch eine kulinarische Belohnung im Ziel, von Edeka Volker Klein gesponsert. Das wird vermutlich für viele Tischgespräche am Abend gesorgt haben, warum in der S1 aus Wedel so viele sportlich aussehende Leute mit einer Ananas herumliefen. Die zahlreichen Beiträge in den sozialen Netzwerken mit Medaille, Urkunde und Ananas werden auch zur Bekanntheit der Veranstaltung über die Stadtgrenzen hinaus beigetragen haben.

Am 26. April 2020 ist es dann soweit und dann wissen wir, wie viele Teilnehmer es letztendlich geworden sind. Die Anmeldung ist noch bis zum 14. April geöffnet. Zur Auswahl stehen Halbmarathon (21,1 km), 10 km Edeka Wedel Lauf, 5 km Elbmarsch Lauf und ein 1 km Schülerlauf.

weitere News

© 2020 BMS Die Laufgesellschaft mbH