MENÜ

Traumstart in die Winterlaufsaison

Acht Stunden Sonnenscheindauer waren zum Auftakt der Winterlaufserie vorhergesagt… und ein Melderekord: Es gab rund 1.600 Voranmeldungen, ein Jubiläumsgeschenk für die Veranstaltungsreihe, die jetzt zum 30. Mal läuft und sozusagen ein Hamburger Auftakt ins Laufjahr 2020 ist (die Termine 3 bis 5 finden 2020 statt). Rechtzeitig zum Start sind die Bauarbeiten am Schulzentrum kurz vor dem Zieleinlauf beendet, die Laufstrecke damit optisch aufgewertet und ebenfalls rechtzeitig löste sich der frühmorgendliche Novembernebel auf. Es folgte Sonne pur! Allerdings kalt und nur wenig über null Grad. Abhilfe: Heißer Tee vom Verpflegungsstand und natürlich “schnell laufen”!

Die Strecke ist dafür gut geeignet, da flach und allenfalls ein wenig durch Matschreste ausgebremst. Sie führt 5.023 m um den Bramfelder See herum und kann ein- bis viermal durchlaufen werden – “eigentlich” also fast genau ein 5-, 10-, 15- und 20 km-Wettkampf in einem. Für die Wertungen steht allerdings das Gesamtergebnis der Serie im Vordergrund. Die Siegerehrung findet daher auch erst nach dem Abschlusslauf am 15. März statt. Dann wird der Winter 2019/2020 auch schon fast “gelaufen” sein!

Um 9.30 Uhr: Start! Das Starterfeld war so groß, dass es sieben Minuten dauerte, bis es die Startlinie passiert hatte. Kein Problem dank Nettozeitnahme! Mittendrin: Werner, der heute seinen 60. Geburtstag feiert. Was kann man sich als Läufer mehr wünschen? Nach besagten sieben Minuten hatten die Schnellsten schon fast die Hälfte der ersten Runde geschafft. An der Spitze: Lennart Jordan (Hamburger SV). Kälteresistent in kurz/kurzer Wettkampfbekleidung unterwegs, setzte er sich deutlich von seinen Verfolgern ab und lief in 15:26 Min. als Erster durchs Ziel… deutliche 11⁄2 Minuten vor seinen drei Verfolgern, die dicht hintereinander die Plätze 2–4 belegten. Schnellste Frau: Caroline Garmatter (hamburg running), die 2019 nach einer Pause wieder eine ansteigende Leistungskurve hat. Beleg: Ihre 18:26 Min. (fast zwei Minuten vor Olivia Schubert, Hamburger SV).

Die 10 km gingen an Alexander Schlüter (36:45 Min.) und Nina Albers (39:43, hamburg running). Mittlerweile wurde es auf der Strecke warm, durch’s Laufen und durch die Sonne am wolkenlosen Himmel. Jacken wurden unterwegs ausgezogen und “abgeworfen”.

Die 15 km gingen an Christoph Prochnau – einmal mehr von hamburg running – in 56:29 Min. und nur eine Minute dahinter an Pia von Keutz in 57:57. Von Keutz hatte vor vier Wochen in Streckenrekordzeit (2:57:19 Std.) den Lübeck-Marathon gewonnen – bei ihrem Marathon-Debüt. Da sie hier in Bramfeld nun ebenfalls für hamburg running antrat, wird man mit Sicherheit noch von ihr lesen.

Die 20 km gewannen Marcel Schicke in 1:18:35 und Sarah Christiane Tischler (nochmals hamburg running) in 1:24:31 Std..

Einzelwertung des 1. Laufs (Nettozeiten)

4 Runden (20,092 km)
Männer
1. Marcel Schicke, Hamburg, 1:18:35
2. Jan Boysen, Bevern runs, 1:20:11
3. Philipp Huhn, 1:20:44

Frauen
1. Sarah Christiane Tischler, hamburg running, 1:24:31
2. Christel Meyer, Hamburg, 1:29:11
3. Linda Kays, Hamburger Laufladen, 1:34:13

3 Runden (15,069 km)
Männer
1. Christoph Prochnau, hamburg running, 56:29
2. Markus Rühlmann, HT16 Triathlon Team, 58:27
3. Basile Delius, Hamburg Harbour Runners, 1:00:12

Frauen
1. Pia von Keutz, hamburg running, 57:57
2. Maike Körner, hamburg running, 58:40
3. Felice Haverland, Barsbütteler SV, 1:04:26

2 Runden (10,046 km)
Männer
1. Alexander Schlüter, Hamburg, 36:45
2. Jakob Aurin, Hamburg, 36:58
3. Timo Ziegenbein, Team Zoot Europe, 37:14

Frauen
1. Nina Albers, hamburg running, 39:43
2. Mareile Schlotfeld, MTV Lübeck, 42:26
3. Amelia Sprenger, SC Urania Hamburg, 42:35

1 Runde (5,023 km)
Männer
1. Lennart Jordan, Hamburger SV, 15:26
2. Lasse Bo Ladewig, Hamburger SV, 16:55
3. Leonard Weininger, 16:56

Frauen
1. Caroline Garmatter, hamburg running, 18:26
2. Olivia Schubert, Hamburger SV, 20:16
3. Katharina Topitsch, Hamburger SV, 21:20

Die vollständigen Ergebnislisten können hier eingesehen werden.

Eine umfangreiche Fotogalerie vom ersten Lauf findest du hier. Der zweite Lauf findet am 1. Dezember 2019 statt.

weitere News

© 2019 BMS Die Laufgesellschaft mbH