MENÜ

Ehrensache – unsere Streckenrekordhalterin und Vorjahressiegerin Flomena Chepchirchir erhält in diesem Jahr die Startnummer 1. Ihr Rennen 2017 ist unvergessen. Sie verbesserte den alten Streckenrekord um über eine Minute auf 1:10:21 Std., nun will sie den Streckenrekord unter die magische 70-Minuten-Marke schrauben. Die bereits 36-Jährige ist immer noch in Topform, lief im April in Prag 1:09:52 Std..

Mit Marta Megra (1990, Äthiopien) kommt die bärenstarke Sechste des diesjährigen Paris-Marathons (2:24:08 Std.) und Siegerin des Toronto-Marathons 2017 als zweite Top-Favoritin hinzu. Ihr trauen alle eine sichere 1:09er Endzeit zu. Mit der Kenianerin Sara Jebet kommt darüber hinaus die Drittplatzierte des letztjährigen Frankfurt-Marathons (2:27:02 Std.) nach Hamburg. Diese drei dürften also den Sieg untereinander ausmachen.

weitere News

© 2018 BMS Sportveranstaltungs GbR